So lief in Klein-Paris der Kampffilm ab.
55 kg: Olaf Noack tat sich schwer, konnte aber durch Kampfstärke 3:2 nach Runden gewinnen.
120 kg: Christof Petrick gestaltete seinen Kampf clever und siegte mit 3:0 Runden.
60 kg: Erik Albrecht hatte Glück, dass sein Gegner mit Übergewicht antrat, denn im Freundschaftskampf verlor er auf Schultern.
96 kg: Mario Stanke versuchte alles, fand aber kein Mittel gegen seinen Kontrahenten und verlor nach 0:3 Runden.

66 kg: Andreas Panoscha konnte durch Kampfgeist überzeugen und besiegte seinen Gegner nach 3:2 Runden.
84 kg: Sascha Jusufow war einen Augenblick unkonzentriert und verlor schon in der ersten Runde auf Schultern.
66 kg: Erik Wetzko hatte gegen seinen erfahrenen Kontrahenten keine Chance. Er verlor in der ersten Runde auf Schultern.
84 kg: Franz Hartwig konnte seine starke Leistung vom letztem Heimkampf nicht abrufen und verlor 0:3 nach Runden.
74 kg: Kai Bollfraß konnte wiederum überzeugen und steuerte drei wichtige Punkte für den Auswärtssieg bei, da er nach 3:0 Runden gewann.

74 kg: Matthias Mückisch ging sehr konzentriert zu Werk. Er gewann mit 3.0 Runden und besiegelte somit den Auswärtssieg der Weißwasseraner.

Schon am morgigen Samstag um 17 Uhr findet in der Turnerheimsporthalle der nächste Grün-Weiß-Heimkampf gegen das Team das AC Taucha statt. Die Weißwasseraner Männer hoffen darauf, dass möglichst viele Zuschauer in die Halle kommen.
Dienstag-Ergebnisse: WKG Gelenau/Zschopau II - WKG Pausa/Plauen II 17:18; WKG Leipzig/Großlehna - Grün -Weiß Weißwasser 18:19; AC Taucha II - AV G 06 Markneukirchen II 15:22; RV Eichenkranz Lugau - RV Thalheim II 17:18.