ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:05 Uhr

Jahresbilanz für Wohnungsbaugesellschaft Rietschen
Rietschener WGR schließt das Jahr 2017 mit einem Minus ab

Rietschen. Ab 2019 sollen erste Wohnungen am Kino vermietet werden. Der Neubau hat die Jahresbilanz belastet. Von Christian Köhler

Der Rietschener Gemeinderat hat den Jahresabschluss der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (WGR’) für 2017 einstimmig genehmigt. Auch der Vorstand wurde entlastet.

Im vergangenen Jahr machte die WGR 269 000 Euro Verlust. Dies ist auf den Neubau des Mehrgenerationswohnhauses am Kino zurückzuführen. Dort sollen ab Januar 2019 erste Wohnungen vermietet werden. Zudem soll 2019 das Wohnhaus „Am Wasserwerk“ mit 18 Wohnungen saniert werden und diese sollen Balkone erhalten. Insgesamt unterhielt im Jahr 2017 die WGR 135 Wohnungen, das Kino und 94 Garagen.