ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:53 Uhr

Aus dem Gemeinderat Rietschen
Verteilung der Leag-Mittel verschoben

Rietschen. Der Mehrheit der Räte ist die Verteilung der Vereinsgelder, die Rietschen über einen Vertrag mit dem Bergbaubetreiber Leag erhält, zu intransparent. Die Entscheidung ist vertagt worden. Von Christian Köhler

Der Rietschener Rat hat sich nicht auf die Verteilung der Leag-Mittel geeinigt. Die Entscheidung dazu ist auf die nächste Sitzung, die Ende September stattfindet, verschoben worden. Hintergrund ist ein Einwand von Robert Meier (WiR), der beim Ausschuss, der zu diesem Zweck eingerichtet wurde, nicht dabei war. „Wir wissen nicht, wie die Verteilung der Gelder zustande kam“, begründet Meier seinen Einwand. Bürgermeister Ralf Brehmer (parteilos) gab zu bedenken, dass „mehrere Vereine auf das Geld warten“. Das Argument allerdings hat die Mehrheit der Räte nicht überzeugt. Während sich fünf für befangen erklärt haben, stimmten vier für die Vertagung. Drei CDU-Räte sind dagegen gewesen.