ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:56 Uhr

Bad Muskau
Rietschen will in die Lausitzrunde

Bad Muskau. Drei Streifen und Polizeihubschrauber lassen 27-Jährigennicht mehr aus den Augen und haben Erfolg.

Der Rietschener Gemeinderat hat einstimmig ein Bekenntnis zur Lausitzrunde abgegeben. Konkret geht es um eine Vereinbarung mit der Stadt Spremberg zur Unterhaltung und zum Betrieb des Gremiums. Ganz wohl ist manchen Rietschener Abgeordneten dabei jedoch nicht. So bemängelt Helmut Perk (WVR), dass die Vereinbarung „weich gehalten“ und in ihr nicht wirklich etwas Konkretes zu finden sei. Bürgermeister Ralf Brehmer weist darauf hin, dass es ein schlechtes Zeichen wäre, würde Rietschen der Lausitzrunde die Unterstützung verweigern.

Die Spremberger Bürgermeisterin Christine Herntier erklärt, dass „die mandatierende Vereinbarung“ zwingend notwendig sei, um die Interessen aller Mitglieder der Lausitzrunde wirklich gleichberechtigt vertreten zu können. Die Lausitzrunde versteht sich als kommunales Bündnis. Ziel ist es, massive Unterstützung für den Strukturwandel im Zuge des Braunkohlenausstieges einzufordern.