Das Brückenbauwerk selbst und die Fahrbahn indes bezahlt der Landkreis Görlitz. Weiter hat der Gemeinderat beschlossen, Bürgermeister Ralf Brehmer (Freie Wähler) mit dem Landkreis die dafür nötige Vereinbarung treffen zu lassen. Auf Nachfrage von Gemeinderäten erklärte Bauamtsleiterin Ulrike Kappler, dass der Gehweg mit einer Breite von 2,50 Metern auch von Radfahrern genutzt werden könne. Er sei etwa 250 Meter lang. Hinzu komme ein Sicherheitsstreifen von einem halben Meter Breite. Die Zufahrten vor und hinter der Brücke werden mit dem Neubau begradigt. Bei dem gemeinsamen Projekt beantragt der Landkreis auch die Fördermittel und rechnet das Projekt am Ende ab. Laut der Beschlussvorlage finanziert die Gemeinde das Bauprojekt mit Mitteln aus der Rücklage.