Zimmermann Jens Pannasch hat sich für Weißkeißels Bürgermeister Andreas Lysk (parteilos) eine feine Aufgabe ausgedacht. Zu jedem Richtfest gehört es, dass der Bauherr den letzten Nagel im Gebälk versenkt. Der für den neuen Veranstaltungspavillon in Weißkeißel hat die schöne Länge von 26 Zentimetern. Da lässt sich ordentlich zuhauen, bis der Metallstift im Holz versenkt ist. „Ist ja vorgebohrt“, erlaubt sich Jens Pannasch auf der Rüstung noch einen kleinen Scherz. Am Ende zählt zum Beispiel Kita-Chefin Kerstin Weiß 51 Hammerschläge.

Weißkeißler Pavillon kostet rund 190 000 Euro

Mit dem Richtfestspruch und splitternden Sektgläsern verbindet der Zimmermann, dass dem Bau nur Gutes widerfahre. „Ich habe mal geschaut, woher der Brauch Richtfest kommt. Es ist die Taufe für das Haus und soll ihm Glück und Segen bringen“, so der Bürgermeister. Das verbindet er auch mit der Investition, die sich immerhin auf rund 190 000 Euro beläuft. „Ich erhoffe mir einen Schub für die Entwicklung im Dorf“, so Lysk. Konkret geht es ihm dabei um die Kultur. Und er erinnert sich an die Freilichtbühne in Trebendorf, wo er aufgewachsen ist. Mit diesem Angebot seien auch bestimmte kulturelle Veranstaltungen verknüpft gewesen.
Wann das alles im neuen Pavillon soweit sein wird, kann Lysk wegen Corona nicht sagen. „Wir fahren jetzt auf Sicht“, heißt es. Eigentlich war die feierliche Einweihung im Oktober geplant. Doch jetzt heißt es neuerdings, Veranstaltungen sollen bis Ende Oktober nicht möglich sein.

Fördermittel für Weißkeißler Pavillon standen auf wackeligen Füßen

Während die Bauarbeiten durch einheimische Firmen voran gehen, war der Start fürs Vorhaben auch holprig. „Bei den Fördermitteln stand schon alles auf der Kippe“, erinnert der Bürgermeister. Doch dann gab es doch rund 100 000 aus dem Leader-Programm. Zudem musste die Vergabestelle gehört werden.
Der neue Pavillon erhält nun noch eine Bühne sowie die entsprechende elektrische Ausstattung, außerdem wird das Fachwerk an den Seiten ausgemauert. Damit werden die Weißkeißeler nicht nur beim Feiern wetterunabhängig, auch die Hockeysaison der Jugend kann verlängert werden.