| 14:32 Uhr

Redebedarf wegen eines neuen Kommunalberaters

Schleife. Die Leag wird für die Gemeinden Schleife und Trebendorf nur einen Kommunalberater finanzieren. Dieser soll in Tagebaufragen den Gemeinden zur Seite stehen. Unklar ist hingegen, das ist am Dienstagabend bei der gemeinsamen Ratssitzung deutlich geworden, wer künftig die Tätigkeit des Kommunalberaters ausüben wird. rw

Entweder Thomas Jansen, der einst den Vertrag zwischen Vattenfall und den Mühlrosern aushandelte, oder der ehemalige Innenminister und Rechtsanwalt Klaus Hardraht. Zunächst soll mit dem Ortschaftsrat Mühlrose geredet werden, so Schleifes Bürgermeister Reinhard Bork. Immerhin sind nach dem Revierkonzept von Leag 200 Mühlroser von einer Umsiedelung betroffen.