| 13:36 Uhr

Justizia
Raub in Weißwasser kommt vor Gericht

Görlitz/Weißwasser. Ein Raub, der sich im Juni in Weißwasser ereignet hat, hat diese Woche ein gerichtliches Nachspiel.

Wegen des Vorwurfes des besonders schweren Raubes müssen sich zwei 31-jährige Männer ab Freitag vor dem Landgericht Görlitz verantworten. Den beiden wird vorgeworfen, am 21. Juni dieses Jahres in die Wohnungen des 41 Jahre alten Tatopfers an der Boxberger Straße in Weißwasser eingedrungen zu sein.

Das Opfer sei mit einer Schreckschusspistole bedroht worden und musste so hinnehmen, dass die Angeklagten vorrangig Unterhaltungselektronik im Wert von etwa 300 Euro in einen Rucksack steckten. Anschließend sei der 41-Jährige mehrfach mit der Faust gegen den Kopf und den Körper geschlagen worden.

Beide Angeklagten sitzen nach Informationen aus dem Landgericht seit dem 22. Juni in Untersuchungshaft. Laut Staatsanwaltschaft stehen auf den Vorwurf des besonders schweren Raubes bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe.

Der Prozess soll am 19. Dezember fortgesetzt werden.