| 02:46 Uhr

Radwege in Lauta sind gefährliche Waschbrett-Pisten

Lauta. Kaputte Radwege können zur Gefahr werden. Derzeit setzen Baumwurzeln zwei Radwegen in Lauta besonders zu. ang

Betroffen sind die beiden straßenbegleitenden Wege an der Bundesstraße 96, zum einen von Lauta nach Lauta-Dorf und zum anderen von Lauta zum Bahnübergang Schwarzkollm.

Dem zuständigen Landratsamt Bautzen sind diese Schäden bekannt. "Derartige Verwerfungen im Radwegasphalt treten hin und wieder auf, wenn sich in unmittelbarer Nähe des Fahrwegrandes Bäume befinden", erklärt Landratsamtssprecherin Sabine Rötschke. Im Mai sollen die Schäden punktuell behoben werden. "Geplant ist es, die Verwerfungen auszufräsen und mit Asphalt zu verschließen", kündigt Rötschke an.

Beim Neubau eines Radweges werde heute oft eine Wurzelsperre - dafür eignet sich eine bestimmte Folie - neben dem Radweg verlegt. Sie soll das Brechen des Asphalts verhindern. Im Nachhinein sind solche Wurzelsperren jedoch nicht einzubauen, ohne den Baum zu schädigen. Deshalb belässt es das Landratsamt oft bei einer punktuellen Reparatur. Pro Jahr fallen für solche Reparaturarbeiten rund 3000 Euro an.