ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:26 Uhr

Aus der Landwirtschaft
Regen hat noch nicht für Entspannung gesorgt

Halbendorf. Der Regen in den vergangenen Wochen hat der Natur und der Landwirtschaft gut getan. Gereicht hat das aber noch nicht. Von Christian Köhler

Der Landwirtschaftsbetrieb Produktions Handel und Vermarktungsgesellschaft (Prohav) in Halbendorf hat sich nach dem Hitze-Sommer des vergangenen Jahres schon auf das Schlimmste eingestellt. „Wir haben sämtliche Szenarien durchgespielt und sind froh, dass es in den vergangenen Wochen viel geregnet hat“, erklärt Olaf Hanusch, Abteilungsleiter Feldbau der RUNDSCHAU. Allerdings hat der Regen nicht dazu geführt, dass der Boden im ausreichenden Maße durchnässt ist. „Wir hoffen darauf, dass es nicht wieder so ein Jahr wie 2018 gibt“, so Hanusch. Der Betrieb hält rund 650 Melkkühe, die er größtenteils über eigene Pachtflächen ernährt. Wird es zu heiß und kann nicht geerntet werden, muss zugekauft werden. „Und das wollen wir möglichst vermeiden“, so Olaf Hanusch.