ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:13 Uhr

Unbefestigte Straßen erhalten in Weißwasser eine Schwarzdecke
Schwarzdecke für Problemstraßen

 Die Rothenburger Straße in Weißwasser ist in einem sehr schlechten Zustand. Sie soll nun eine Schwarzdecke erhalten.
Die Rothenburger Straße in Weißwasser ist in einem sehr schlechten Zustand. Sie soll nun eine Schwarzdecke erhalten. FOTO: Joachim Rehle
Weißwasser . Gleich drei Straßen in Weißwasser sollen 2019 verbessert werden. Noch heißt es auf mancher Strecke Loch an Loch. Von Christian Köhler

Seit Jahren schon hat Weißwasser große Probleme mit unbefestigten Straßen. Sei es, dass die Anlieger Probleme haben, nach einem Starkregen überhaupt auf ihre Grundstücke zu kommen. Sei es, dass Gewerbetreibende um ihre Kundschaft und auch um Zulieferer  fürchten, weil sie ohne gut ausgerüstete Federung der Autos gar nicht zu den Firmen gelangen.

Besonders im Fokus der vergangenen Jahre stand in Weißwasser die Spremberger Straße. Hier mehren sich die Beschwerden der Anwohner wegen des aus ihrer Sicht katastrophalen Zustandes der Straße. „Die Kritik der Anwohner ist berechtigt“, erklärt Bauamtsleiter Thomas Böse während der jüngsten Sitzung des Bauausschusses, „unser größtes Problem in diesem Bereich ist die Entwässerung.“ Ein Regenwasserkanal von über 100 Metern Länge müsste gebaut werden, um dem Niederschlagswasser Herr zu werden. Obendrein ist der Bereich der Fahrbahn sowohl vonseiten der anliegenden Grundstücke als auch durch die Bahntrasse Cottbus-Görlitz begrenzt.

Böse kündigt nun an, dass die Straße eine Schwarzdecke erhalten soll. Dafür seien nicht nur die Stadtwerke Weißwasser GmbH (SWW) mit im Boot, sondern auch die Haushaltsreste aus dem vergangenen Jahr, womit die Maßnahme finanziert werden soll. Insgesamt stehen für den Ausbau der unbefestigten Straßen 100 000 Euro zur Verfügung. „Hinzu kommen Mittel aus dem Schwarzdeckenprogramm des Freistaates für 2019 von etwa 112 000 Euro, wobei da der Eigenanteil der Stadt bei 13 000 Euro liegt“, so Böse.

Neben der Spremberger Straße soll 2019 auch die Rothenburger Straße in Weißwasser eine Schwarzdecke erhalten. „Hier haben die Stadtwerke auch Bedarf angemeldet“, erklärt der Bauamtsleiter. Konkret geht es um den Abschnitt vom Weißkeißeler Weg in Richtung Braunsteich. Dort hat sich ein Firmeninhaber über Jahre sein Unternehmen aufgebaut. Es handelt mit Heizungsanlagen und Keramikwaren. Inzwischen aber, so schilderte er schon 2016 der RUNDSCHAU, müssten Zulieferer und Kunden Schlängellinien fahren, um sich nicht größere Schäden an den Fahrzeugen zuzuziehen, weil die Schlaglöcher so tief sind. Und das, so ist sich der Unternehmer sicher, könne doch einfach nicht sein. Dem Problem soll nun zuleibe gerückt werden, denn immer wieder mit einer Fräse die Straße zu begradigen, halte letztlich nur bis zum nächsten Schauer, ist man sich im Rathaus sicher.

An der verlängerten Schillerstraße soll sich in diesem Jahr ebenfalls etwas bewegen. Gerade im hinteren Bereich macht hier die unbefestigte Straße den Autofahrern Sorgenfalten auf die Stirn. Zudem stehe das Problem, so Thomas Böse, mit der Regenentwässerung. Ferner würde die Stadt dort gern mehrere Garagen zurückbauen, um Bauland zu schaffen. Dazu allerdings gehöre es, eine vernünftige Straßenanbindung auf den Weg zu bringen.

Ein letztes Projekt nennt Thomas Böse den Ausschussmitgliedern noch – obwohl ihm, das gibt er unumwunden zu, noch mehr Straßen einfallen würden, die angegangen werden müssten, dafür allerdings fehle schlicht das Geld. Konkret geht es um die Phillipine in Richtung Kromlauer Weg. „Wir haben mit geringem Aufwand die Chance, die Oberfläche zu erneuern und so die Straße für die nächsten Jahre fitzuhalten“, erläutert der Bauamtsleiter den Plan.

Der Ausschuss hat gegen die Vorschläge nichts einzuwenden. „Dann gehen wir die Sachen so an“, konstatiert Weißwassers Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext). Nun gehe es zunächst um die einzelne Planung, Terminabstimmung und Ausschreibung, bevor tatsächlich losgebaut werden kann.

 Die Rothenburger Straße in Weißwasser ist in einem sehr schlechten Zustand. Sie soll nun eine Schwarzdecke erhalten.
Die Rothenburger Straße in Weißwasser ist in einem sehr schlechten Zustand. Sie soll nun eine Schwarzdecke erhalten. FOTO: Joachim Rehle