Weißkeißels Bürgermeister Andreas Lysk (parteilos) ist gern mal für einen flotten humorvollen Spruch bekannt. Natürlich darf ein solcher auch beim Neujahrsempfang am Freitagabend im Dorfgemeinschaftshaus nicht fehlen. „Ich habe da mal eine Präsentation vorbereitet – maximal zwei Stunden. Dann reden wird noch drei Stunden, dann ist Mitternacht und dann wir gehen nach Hause.“

Die Lacher der Gäste aus Kommunalpolitik, Vereinsleben, Wirtschaft etc. hat Lysk sicher und so ihre Aufmerksamkeit. Denn das, was er zeigt und was in dem kleinen Dorf so alles passiert, kann sich sehen lassen: Netzersatzanlage und neues Fahrzeug für die Feuerwehr sowie die Hockeyanlage für die Kids, der Neubau von drei Eigenheimen, ein gelungenes Dorffest...

Idee von Weißkeißels Bürgermeister-Vize

„Dass wir nun erstmals einen Neujahrsempfang machen, ist gut und richtig. Ich hoffe, er wird zur Tradition“, so Lysk. Den Anstoß dazu hat übrigens sein Stellvertreter Wilfried Noack gegeben.

Der Dank vom Bürgermeister geht an alle, die sich für die Dorfgemeinschaft einbringen. Das fängt bei den Zamperern an geht weiter über die Kita und Feuerwehr bis hin zu den Unternehmen. Jeder leiste seinen wichtigen Teil fürs Dorfleben.

Weißkeißels Zamperer haben sich verjüngt

Dabei war gerade beim Zamperclub so ein bisschen die Luft raus. „Es sind alle 30 Jahre älter geworden“, muss Lysk eingestehen. Also wurde aufgerufen, mitzumachen. Und das Ganze hatte Erfolg. An die 50 Frauen und Männer machen jetzt wieder mit. „Auf meinem Hof habe ich gedacht, es ist Dorffest“, umschreibt es Lysk mit Humor. Am 8. Februar werden wieder zwei Gruppen von Hof zu Hof ziehen und somit die finanzielle Grundlage legen, damit das Dorffest wieder stattfinden kann. Dieses findet vom 10. bis 12. Juli statt.

Vorher muss ordentlich Gas gegeben werden. Denn bis zu diesem Termin soll der neue große Pavillon im Freizeitzentrum stehen. Der Gemeinderat soll im Februar die Bauaufträge auf den Weg bringen. „Einen Plan B haben wir nicht“, so der Bürgermeister. Der Pavillon wird das Festzelt ablösen. Rund 100 000 Euro Fördermittel gibt es dafür.

Zweite Premiere in Weißkeißel im Dezember

Weil man dann eine solch schöne Überdachung hat, soll diese nicht nur im Sommer genutzt werden. Neben dem Adventsfest der Kita soll am 13. Dezember eine Dorfweihnacht Premiere feiern. Geht es nach dem Gemeindechef soll diese neue Tradition dann immer das Jahr abschließen.

Doch bis dahin ist noch ein bisschen Zeit. Lysk wünscht sich, dass 2020 ein stabiles und ruhiges Jahr werden soll, ohne Ausschläge nach oben und unten. Aber dennoch mit Tempo.

Schnelles Internet für Weißkeißel

Damit meint der Bürgermeister nicht etwa eine schnelle Zugverbindung, die den Ort quert, obwohl sie wünschenswert wäre, sondern den Breitbandausbau. Rund 3,7 Millionen Euro wird der kosten. Informationen gibt es bei einer Inforunde am 29. Januar ab 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.

Apropos Gemeinschaft: „Ich finde es gut, dass es hier so einen Zusammenhalt im Dorf gibt“, freut sich Rolf Hellriegel. Er selbst gehört zu den Keglern, die jede Woche in gemütlicher Runde auf der dorfeigenen Bahn ihrem Hobby nachgehen können.