| 10:39 Uhr

Erneuerbare Energien
Premiere des Films „Die Energiereporter von Rietschen“

Seit 10 Jahren organisiert die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH gemeinsam mit sächsischen Kommunen den „Tag der Erneuerbaren Energien“ im Freistaat Sachsen. In diesem Jahr wurden die Aktivitäten rund um diesen Thementag im April gemeinsam mit der Gemeinde in Rietschen veranstaltet. Mit 10 Schülern der Freien Schule Rietschen, 19 Schülern der Grundschule Kreba-Neudorf und 33 Schülern der Grundschule Daubitz wurden Projekttage gestaltet und Filme zum Thema erneuerbare Energien gedreht. Entstanden ist der gemeinsame Film „Die Energiereporter von Rietschen“, der vergangenen Donnerstag  im Kino Rietschen Premiere feiert. Zu diesem Anlass fand ein Familiennachmittag statt, an dem sich über 100 Kinogäste aus den beteiligten Schulen angemeldet haben. Im Bild: Medienpädagoge Ralph Torsten Lincke (links) beim Interview mit einigen Schülern zur Exkursion zur biogasbetriebenen Dorfheizung mit Stromerzeugung und Nahwärmenetz ebenso wie zu Bürgersolaranlagen und die örtliche Kläranlage mit Photovoltaik- Eigenstromnutzung.
Seit 10 Jahren organisiert die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH gemeinsam mit sächsischen Kommunen den „Tag der Erneuerbaren Energien“ im Freistaat Sachsen. In diesem Jahr wurden die Aktivitäten rund um diesen Thementag im April gemeinsam mit der Gemeinde in Rietschen veranstaltet. Mit 10 Schülern der Freien Schule Rietschen, 19 Schülern der Grundschule Kreba-Neudorf und 33 Schülern der Grundschule Daubitz wurden Projekttage gestaltet und Filme zum Thema erneuerbare Energien gedreht. Entstanden ist der gemeinsame Film „Die Energiereporter von Rietschen“, der vergangenen Donnerstag im Kino Rietschen Premiere feiert. Zu diesem Anlass fand ein Familiennachmittag statt, an dem sich über 100 Kinogäste aus den beteiligten Schulen angemeldet haben. Im Bild: Medienpädagoge Ralph Torsten Lincke (links) beim Interview mit einigen Schülern zur Exkursion zur biogasbetriebenen Dorfheizung mit Stromerzeugung und Nahwärmenetz ebenso wie zu Bürgersolaranlagen und die örtliche Kläranlage mit Photovoltaik- Eigenstromnutzung. FOTO: Joachim Rehle / Rehle Joachim
Rietschen. Schüler haben einen Film zum Thema erneuerbare Energien gedreht. Der wurde im Kino Rietschen präsentiert. Von Joachim Rehle

Das Ergebnis eines Projekts zu erneuerbare Energien ist am 26. Oktober in Rietschen präsentiert worden – ein Film. Seit 10 Jahren organisiert die Sächsische Energieagentur – Saena GmbH gemeinsam mit sächsischen Kommunen den „Tag der Erneuerbaren Energien“. In diesem Jahr wurden die Aktivitäten rund um diesen Thementag im April gemeinsam mit der Gemeinde Rietschen veranstaltet. Mit zehn Schülern der Freien Schule Rietschen, 19 der Grundschule Kreba-Neudorf und 33 Kindern der Grundschule Daubitz wurden Projekttage gestaltet und Filme zum Thema erneuerbare Energien gedreht. Entstanden ist der gemeinsame Film „Die Energiereporter von Rietschen“, der am Donnerstag im Kino Rietschen Premiere hatte. Zu diesem Anlass fand ein Familiennachmittag statt, an dem sich über 100 Kinogäste aus den beteiligten Schulen angemeldet hatten. Medienpädagoge Ralph Torsten Lincke interviewte die Schüler Gustav, Florian und Colin von der Grundschule Daubitz. sie schwärmten von den Exkursionen zur biogasbetriebenen Dorfheizung mit Stromerzeugung ebenso wie von der örtlichen Kläranlage mit Photovoltaik- Eigenstromnutzung.