| 14:08 Uhr

Polizeidirketion Görlitz legt Unfallstatistik vor

Görlitz. Am Freitag hat die Polizeidirketion Görlitz die aktuelle Unfallstatistik vorgelegt. Die Gesamtzahl der im Jahr 2014 polizeilich registrierten Unfälle in den Landkreisen Bautzen und Görlitz betrug demnach 15 598.

Damit reduzierte sich die Anzahl der Kollisionen im Vergleich zum Vorjahr deutlich um 882 Fälle, schätzt die Polizei ein. Dieser Wert entspricht einem Rückgang von mehr als fünf Prozent. Je 100 000 Einwohner ereigneten sich statistisch 2742 Verkehrsunfälle. Auch die Zahl der verunglückten Verkehrsteilnehmer verringerte sich. Von 2250 Verunglückten verstarben 30 Personen und damit acht Menschen weniger als noch im Vorjahr. Die Zahl der schwer Verletzten blieb mit 596 in etwa auf Vorjahresniveau. Etwa 2,8 Prozent betrug der Rückgang an Personen, die leicht verletzt wurden (1670 auf 1624). red