Durch weitere Ermittlungen wurde bekannt, dass der 46-jährige Tatverdächtige in der Vergangenheit noch andere Personen belästigt bzw. bedroht hat. Dabei soll er vor allem im Bereich Prof.-Wagenfeld-Ring aufgetreten sein. Auch das Messer soll eine Rolle gespielt haben.
Die Polizei bittet Personen, die von dem Beschuldigten bedroht worden sind, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier unter 03576/2620 entgegen.