| 15:55 Uhr

Polizei
Polizei stellt Diebesgut im Wert von 20 000 Euro sicher

Waldhufen. Ein mutmaßlicher Autodieb hat sich eine Verfolgung mit der Polizei im Landkreis Görlitz geliefert. Er entkam, aber ohne seine Beute.

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Sonntag das richtige Gespür gehabt, als sie einen Pkw auf der B 6 in Markersdorf (Landkreis Görlitz) kontrollieren wollte. Denn der Lenker ergriff gleich, als er die Polizisten erblickt hatte, die Flucht und fuhr über die A 4 nach Polen. Die Polizisten eilten ihm nach. „Als sich der Mercedes auf einem Feld nahe der Ortschaft Trojca festgefahren hatte, flüchtete sein Fahrer zu Fuß“, schildert Polizeisprecherin Katharina Korch. Warum er geflüchtet war, klärten ein Blick in das Auto und ein Besuch bei dessen Halter. Der 13 Jahre alte Wagen war zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen im Waldhufener Ortsteil Jänkendorf aus einer Werkstatt an der Schäferei zusammen mit diversem Werkzeug gestohlen worden. Die Geschädigten hatten den Diebstahl noch nicht bemerkt. Kriminaltechniker sicherten Spuren und die polnische Polizei stellte das Diebesgut im Wert von rund 20 000 Euro sicher.

(red/dh)