ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:32 Uhr

Polizei
Radfahrer in Weißwasser hatten zu viel „getankt“

Weißwasser. Für die beiden Männer könnte es nun teuer werden.

Die Polizei berichtet am Sonntag von zwei betrunkenen Radfahrern, die in Weißwasser gestellt werden konnten. Die Männer hatten erheblich zu tief ins Glas geschaut. Durch eine Streife der Bundespolizei wurde auf der Karl-Marx-Straße ein Fahrradfahrer kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest beim 36-Jährigen ergab einen Wert von 2,60 Promille. Eine  Streife des Polizeireviers Weißwasser kontrollierte später einen Fahrradfahrer, der auf der Glück­aufstraße gestürzt war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest beim 33-Jährigen ergab einen Wert von 3,22 Promille. Beide Radfahrer müssen sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

(pm/rw)