Eine aufgeschreckte Anwohnerin hat sich am Montagabend bei der Polizei in Görlitz gemeldet. Sie habe eine Schlange auf ihrem Balkonfenster im Obergeschoss. Eine Streife des Polizeireviers Görlitz stellte gegen 18.15 Uhr vor Ort fest, dass es sich um keine einheimische Schlangenart handelte.

Was also tun? „Zur Sicherheit zogen die Beamten einen Spezialisten zu Rate. Der Wildtiernotdienst kam mit entsprechender Ausrüstung vor Ort und bestätigte den Verdacht der Polizisten“, berichtet Polizeisprecher Torsten Jahn. Laut Aussage des Experten handelte sich um eine nichtgiftige Schönnatter, die eigentlich in Südost-Asien beheimatet ist.

Wie das etwa eineinhalb Meter lange Tier auf den Balkon der Wohnung gelangte, ist noch nicht bekannt. Das Tier wurde an den Zoo Görlitz übergeben.