(pm/ckx) Ein Anwohner hat am Dienstag die Polizei darüber informiert, dass er eine Granate in der Nähe eines Steinbruchs in Niederseifersdorf gefunden hat. Der Verdacht bestätigte sich: Der Kampfmittelbeseitigungsdienst nahm sich der 30 Zentimeter langen Werfergranate russischer Herkunft an und beseitigte sie.