ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:36 Uhr

Polizei
Mit gefälschtem Ausweis-Quartett und Drogen hinterm Lenkrad

Görlitz. Falsche Führerscheine, falsche Ausweise, dafür aber Drogen im Gepäck – so hat die Polizei einen Autofahrer auf der A 4 erwischt.

Das Ergebnis einer Kontrolle, die Bundepolizisten am dienstagabend an der A 4 durchführten, lautet zusammengefasst: zwei falsche Führerscheine sowie zwei falsche Personalausweise gefunden, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, dafür Cannabis und Speed entdeckt.

Der 48-Jährige saß hinter dem Lenkrad eines Pkw, bis er am Abend an der Autobahnanschlussstelle Kodersdorf von einer Bundespolizei-Streife angehalten wurde. „Während er zunächst einen litauischen Führerschein herauskramte, fiel ihm dabei fast ein rumänischer Ausweis aus der Geldbörse“, so die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf am Mittwoch. „Später gesellten sich zu diesen beiden gefälschten Papieren noch ein gefälschter rumänischer Führerschein als auch ein gefälschter litauischer Ausweis.“ Der echte Schein war dem Mann vor zehn Jahren wegen Trunkenheit abgenommen worden. Für das gefälschte Quartett hatte er in den Niederlanden 500 Euro bezahlt.

Weil neben den Fälschungen zunächst Cannabis (2,2 Gramm) und Amphetamin (0,1 Gramm) entdeckt wurden, ist der Zoll verständigt worden. Dessen Beamten stellten später weitere 33,5 Gramm Speed sicher.

(red/dh)