(pm/ni) Nicht schlecht staunte ein Mann, als er am Mittwochnachmittag an der Hegelpromenade in Weißwasser bei Erdarbeiten eine Handgranate freigelegt hatte. Er verständigte umgehend die Polizei. Die Beamten sicherten den Fundort. Für die Bergung des Munitionsstücks kam der Kampfmittelbeseitigungsdienst zum Einsatz. Dieser identifizierte den Gegenstand als Wurfhandgranate aus dem Weltkrieg. Eine unmittelbare Gefahr bestand nicht, so die Polizei.