| 13:05 Uhr

Polizei fahndet nach Tankstellenräuber von Boxberg

Boxberg. Die Kriminalpolizei in Sachsen sucht nach einem Tankstellenräuber, der im April mit einer Waffen in Boxberg zugeschlagen haben soll. Jetzt wurde ein Phantombild veröffentlicht. bob

Wie die Polizei am Montag informierte, hat sich der Überfall am 18. April unweit des Kraftwerkes in Boxberg zugetragen. Den Angaben einer 24-jährigen Mitarbeiterin nach haben die beiden Täter an einer Hintertür des Shops geklopft. Als die Frau öffnete, bedrohten sie die offenbar deutsch sprechenden Männer den Angaben nach mit einem Elektroschocker sowie einem pistolenartigen Gegenstand. Die 24-Jährige erlitt einen Schlag auf den Kopf.

Noch bevor die beiden Männer allerdings Geld oder Waren rauben konnten, fuhr ein Kurierfahrer auf das Tankstellenareal. Aufgeschreckt flüchteten die Männer in die Dunkelheit. Die verletzte 24-Jährige wurde in einem Krankenhaus versorgt.

Aus den bisherigen Zeugenbefragungen ergibt sich laut Polizei folgende Beschreibung des Haupttäters:

etwa 180 - 185 cm großcirca 25 bis 30 Jahre altvon normaler, schlanker Statur ohne Bauchansatzmarkante braune bis bernsteinfarbene Augendunkle, fast schwarze Wimpern und Augenbrauendunkle HaareBekleidet war der Mann mit einem schwarzen Kapuzenpullover ohne Aufschrift oder Aufdrucke, die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen. Zudem trug er eine dunkle Hose sowie dunkle Turnschuhe. Der Täter hatte sich zudem ein schwarzes Tuch vor Mund und Nase gezogen.

Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz telefonisch unter der Rufnummer 03581 468-100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.