ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:55 Uhr

Polizei
Drahtesel vom Flohmarkt?

Görlitz. Stammen fünf Fahrräder, die die Bundespolizei im Auto eines jungen Mannes auf der A 4 entdeckte, tatsächlich von einem Flohmarkt in Frankfurt/Main?

Dass der Flohmarkt in Frankfurt am Main auch günstige Fahrräder im Angebot hat, davon erfuhren Bundespolizisten nun von einem 21-Jährigen. Wie die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf mitteilt, wurde der Mann in der Nacht zu Dienstag auf dem Autobahnrastplatz

Wiesaer Forst (Landkreis Görlitz) kontrolliert. Als die Beamten sich dabei sein Fahrzeug anschauten, entdeckten sie fünf Fahrräder. Abgesehen von der zum Teil noch vorhandenen Verpackungsfolie waren zwei dieser Räder mit einem Schloss gesichert. Allerdings fehlte mindestens in einem Fall der passende Schlüssel. Dieser Umstand und der fehlende Eigentumsnachweis waren letztlich der Anlass, weshalb die Drahtesel sichergestellt wurden. Daran änderte auch die Behauptung des 21-Jährigen, er habe die Bikes für insgesamt 850 Euro auf besagtem Frankfurter Flohmarkt erstanden, rein gar nichts. Die Bundespolizei, die den Wert der Markenräder mit circa 2500 Euro beziffert, geht vielmehr von deren Diebstahl aus. Gegen den Verdächtigen wird inzwischen wegen Hehlerei ermittelt.

(red/dh)