ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Pläne für neue Kita und Hort vorgestellt

Die idealisierte Darstellung zeigt die neue Kita Regenbogen in der Nähe der Weißwasseraner Eisarena.
Die idealisierte Darstellung zeigt die neue Kita Regenbogen in der Nähe der Weißwasseraner Eisarena. FOTO: Köhler
Weißwasser. Die nächsten Schritte für den Neubau der Kita Regenbogen und den Hort an der Geschwister-Scholl-Grundschule in Weißwasser sind getan. Im Bauausschuss am Dienstag wurden die künftigen Fassaden vorgestellt. Christian Köhler

"Beide Vorhaben sind in der intensiven Vorbereitung", erklärte Baureferatsleiter Thomas Böse im Bau- und Wirtschaftsausschuss am Dienstag.

Der Förderbescheid für den neuen Hort an der Geschwister-Scholl-Grundschule an der Bautzener Straße in Weißwasser ist laut Stadtverwaltung zwischen Weihnachten und Neujahr eingegangen. "Die Ausschreibung für das Vorhaben ist bereits begonnen", erklärte Thomas Heinrich vom Baureferat. Die Vergabe für den Neubau soll nach Eingang der Angebote Ende März im Stadtrat erfolgen, hieß es weiter.

"Der Hort soll im Gegensatz zum Schulgebäude keine Klinkerfassade erhalten", führte Thomas Heinrich aus. Auf der Putzfassade soll als besonderer Hingucker mit Schattenbildern gearbeitet werden. Dem geplanten Erscheinungsbild des Horts, der mittels eines Zwischenbaus mit der Schule verbunden ist, müsse die Denkmalschutzbehörde jedoch noch zustimmen.

Die neue Kita Regenbogen, die in der Nähe der Eisarena in Weißwasser entstehen soll, werde in den Farben Grau und Weiß gehalten. "Wir haben uns dabei an der Eisarena orientiert", begründete Thomas Heinrich. Ein Regenbogen über die gesamte Front soll das Erscheinungsbild abrunden. Aufgrund der komplizierten Planung für den Kita-Neubau, bei der es einige Unterbrechungen gegeben habe, hatte sich die Baugenehmigung hinausgezögert. "Wir verhandeln darüber hinaus noch mit der Förderstelle über einige Details", informierte Thomas Böse die Ausschussmitglieder. Insgesamt wird die Kita vom Freistaat und über das Investitionskraftstärkungsgesetz gefördert. "Die Ausschreibung erfolgt deshalb etwas später. Eine Vergabe könne aber im April erfolgen", so Thomas Heinrich.

Andreas Friebel (Klartext) wollte in diesem Zusammenhang wissen, wann die neue Kita denn übergeben werden könne. "Das hängt von der Baugenehmigung und den Ausschreibungen ab", antwortete Thomas Heinrich, "wir rechnen aber mit der Fertigstellung in der zweiten Jahreshälfte 2018."

Zum Thema:
Mehrheitlich hatte im November 2015 der Weißwasseraner Stadtrat den Neubau der Kita Regenbogen beschlossen. Der 4,019 Millionen Euro teure Bau soll so angelegt sein, dass im Bedarfsfall die Kapazität von 104 betreuten Kindern auf 130 erhöht werden kann.Das neue Hortgebäude an der Geschwister-Scholl-Grundschule soll 2,175 Millionen Euro kosten. Es wird im hinteren Bereich der Schule gebaut.