ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:11 Uhr

Kultur
Pilze, Beeren und Motive in Kromlau gesammelt

Mandy Klau und Falk Nützsche mit Bildern, die der Künstler ab sofort im Kromlauer Schloss ausstellt.
Mandy Klau und Falk Nützsche mit Bildern, die der Künstler ab sofort im Kromlauer Schloss ausstellt. FOTO: Regina Weiß
Kromlau. Der Bischofswerdaer Maler Falk Nützsche stellt erstmals im sanierten Schloss aus. Die Veranstaltungen sind gut nachgefragt.

Die Ausstellung über die Geschichte des Kromlauer Parks bekommt Gesellschaft. Montag hat im Schloss der Parkgemeinde der Bischofswerdaer Maler Falk Nützsche seine Schau vorbereitet. Seit 2007 hält der Künstler Kromlau als Ausstellungsmacher die Treue. Nach einer längeren Pause kann er nun erstmals im sanierten Schloss ausstellen. Auch diesmal hat er zahlreiche Bilder im Gepäck, die Motive der Region zeigen. Sie sind alle im letzten Herbst eingesammelt worden. Da quartiert sich Falk Nützsche gemeinsam mit Familienangehörigen und Freunden in der Bungalowsiedlung ein und durchstreift die Wälder und den Park. Dann wandern Pilze und Beeren ins Körbchen und Ideen in den Kopf oder Skizzenblock. Warum hat es ihm gerade der Herbst angetan? „Weil die Wälder dann hier so schön rot werden. In meiner Heimat ist das nicht so“, erklärt der Künstler. Einen Lieblingsplatz habe er nicht. Alles sei schön. Und der Park sowieso so romantisch. Das müsse man im Vergleich mit Bad Muskau noch viel mehr wertschätzen.

Zu schätzen weiß Falk Nützsche, dass er schon mehr als 30 Jahre in Kromlau Urlaub machen kann. Deshalb will er der Gemeinde etwas zurückgeben. Er denkt an eine Spende für einen Baum. Mandy Klau vom Tourismusbüro freut sich darüber sehr. Den Baum anzugießen, da wäre beim Parkseminar im Herbst die beste Gelegenheit.

Die Ausstellung ist ab sofort zu den Öffnungszeiten des Tourismusbüros im Schloss zu sehen. Sollten Interessenten Bilder gefallen, dann stehen die auch zu Verkauf, erklärt der Maler.

Kultur im Schloss kommt gut an. Die Abende mit Gunther Emmerlich und Tom Quaas waren ausverkauft. Der schwarze Humor von Georg Kreisler sorgte am Samstag für eine dreifache Zugabe. Und auch der nächste Termin mit Franziska Troegner und Jaecky Schwarz ist ausverkauft. „Einmal im Monat wollen wir dieses Angebot machen“, so Mandy Klau. Unter dem Titel „Evergreens – Eine Klangreise mit Harfe und Gesang“ präsentiert das Duo Harfensang am 7. Juli, 19.30 Uhr, Songs aus Pop, Rock, Klassik und Operette auf ganz individuelle Weise. Kartennachfragen unter 03576 222828.

(rw)