Die CDU im Landkreis Görlitz hat auf ihrer Mitgliederversammlung am 9. November 2019 im Sorbischen Kulturzentrum Schleife Florian Oest zum neuen Vorsitzenden gewählt. Vorgänger Octavian Ursu war bereits im Rahmen der Oberbürgermeisterwahl in Görlitz als CDU-Kreisvorsitzender zurückgetreten. Neben der Wahl eines neuen Vorstandes stand für die CDU insbesondere die Auswertung des Wahljahres im Vordergrund, teilt der neue Vorsitzende mit.

Schlag in die Magengrube

„Die Ergebnisse zur Kommunalwahl im Frühjahr waren ein deutlicher Schlag in die Magengrube und mit der Landtagswahl am 1. September dieses Jahres haben wir als Kreisparteitag zwei Direktmandate verloren.“ fasst Oest die Situation der Union in seiner Bewerbungsrede zusammen. „Ich habe immer klar gemacht, dass es nach den Wahlergebnissen 2019 eine Erneuerung der Union geben muss, verbunden mit der Wiederherstellung funktionierender Ortsverbände, einer besseren Präsenz in der Fläche und allem voran einer notwendigen Mobilisierung junger Mitglieder und Wähler. Für meine Heimat und für meine Partei übernehme ich Verantwortung!“ betont der 32-jährige, der den Kreisverband der Jungen Union seit mehr als drei Jahren geführt hat. Im April 2019 übernahm er dann zusätzlich den Landesvorsitz der JU in Sachsen. Bei der Kreistagswahl 2019 holte Oest im Wahlkreis Görlitz-Süd (5) das zweitbeste CDU-Ergebnis nach Siegfried Deinege.

Oest fordert eine Sonderwirtschaftszone

Oest hat Rechtswissenschaften an der TU Dresden und Betriebswirtschaft an der Handelshochschule Leipzig studiert. Beruflich war er zunächst bei einem mittelständischen Unternehmen tätig. Heute arbeitet er als Referent im Sächsischen Innenministerium. Schon zu Beginn seiner politischen Tätigkeit thematisierte Oest den Ausstieg aus der Braunkohle und forderte die Errichtung einer Sonderwirtschaftszone, um den Strukturwandel mit einem Gesamtkonzept zu gestalten.

Dem nun jüngsten Kreisvorsitzenden der CDU in Sachsens stehen die drei Stellvertreter Kati Struck (Schleife), Stephan Meyer (Zittau) und Tilmann Havenstein (Daubitz), die Mitgliederbeauftragte Bernadette Lechner und der Schatzmeister Maik Grüllig zur Seite. Komplettiert wird der Kreisvorstand durch weitere 18 Beisitzer.