ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:58 Uhr

Ostern im Erlichthof Rietschen

Rietschen. Der Erlichthof in Rietschen hält für seine Gäste an den Osterfeiertagen wieder ein besonderes Angebot bereit. In den vier Dauerausstellungen im historischen Museumsgehöft können die Besucher eine alte Bauernküche, eine historische Wäsche- und Spielzeugschau, den Arbeitsplatz eines Glasmachers und bäuerliche Arbeitsgeräte betrachten. pm/ni

Auch die Ausstellung über die "Lausitzer Wolfsregion" im der Wolfsmuseum und die Exposition über den Schöps, der derzeit größten Flussverlegung Deutschlands, laden die Besucher ein.

Neben den ständigen Angeboten der Werkstätten erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Programm von Karfreitag bis Ostermontag. Alljährlich werden um die Osterzeit in der Erlichthofsiedlung besonders kunstvoll verzierte Eier gezeigt. Seit dem 21. März können aufwendig bemalte Gänse- und Enteneier aus der Bukowina, einer faszinierenden Region im Nordosten Rumäniens, bestaunt werden.

Die Ausstellung wird noch bis zum 27. April in der Zeit von 10 bis 17 Uhr im Verkaufsraum der Natur- und Touristinformation gezeigt.

Im Hofladen können alle jüngeren Gäste am Karfreitag von 10 Uhr an dem Osterhasen helfen und ihr eigenes Osterkörbchen unter Anleitung flechten. Am Karfreitag und am Ostersamstag können die Besucher jeweils in der Zeit von 13 bis 17 Uhr in der Theaterscheune erleben, wie mit Hilfe von Eierfarben und Wachs echte sorbische Kunstwerke entstehen. Unter Anleitung erfahrener Eiermalerinnen kann auch jeder Gast sich einmal selbst ausprobieren.

Am Ostersonntag besucht der Osterhase von 15 bis 17 Uhr die Siedlung und bringt für kleine Besucher eine Osterüberraschung mit. Die Kinder und Jugendlichen der Rietschener Theatergruppe "Erlichthofgaukler" haben das Märchen vom "Däumelinchen" einstudiert. Am Ostermontag 16 Uhr sind alle Theaterfreunde dazu in die Theaterscheune eingeladen.