Am 2. und 3. April jeweils von 10 bis 17 Uhr lädt das Sorbische Kulturzentrum (SKC) Schleife zum 23. Sorbischen Ostereiermarkt ein. Wie Sylvia Panoscha berichtet, ist in der Gemeinde die Freude groß. Schließlich musste der traditionelle Markt in den vergangenen zwei Jahren wegen der Corona-Pandemie ausfallen.
Nun wollen sich 26 Ostereiermaler aus der Lausitz beim Verzieren der filigranen Kunstwerke wieder über über die Schulter schauen lassen, freuen sich auf interessante Gespräche mit Besuchern und bieten ihre Arbeiten natürlich auch zum Kauf an.
Alle vier in der Lausitz üblichen Techniken des Ostereierverzierens werden vertreten sein: die Wachsbatik- und die Wachsbossiertechnik ebenso wie die Kratztechnik und die inzwischen selten gewordene Ätztechnik.

Folkloreprogramm und Marktstände in Schleife

Ein kleines sorbisches Folkloreprogramm wird den Markt kulturell umrahmen. Bunte Marktstände mit Kunsthandwerk, landwirtschaftlichen Erzeugnissen und regionale Vereine bereichern das Marktbild. Gewiss findet auch das eine oder andere Ostergeschenk aus Keramik, Glas, Filz, Wolle, Stoff oder Holz seinen Liebhaber. Regional erzeugte Köstlichkeiten bringen den Gästen Zufriedenheit und gute Laune.
Der Rassegeflügelzüchterverein Schleife hat bereits vor drei Wochen den Brutapparat mit Eiern bestückt, so dass pünktlich zum Ostereiermarkttermin die Küken beim Schlüpfen beobachtet werden können. Wer selbst sorbische Ostereier verzieren möchte, kann dies unter Anleitung ausprobieren.