| 02:55 Uhr

Ostereier aus der Bukowina und Floristikausstellung

Rietschen. Gleich zwei Ausstellungen können an diesem Wochenende Besucher in der Erlichthofsiedlung betrachten. So werden in der Natur- und Touristinformation traditionelle Ostereier ausgestellt, die in der rumänischen Provinz Bukowina gestaltet wurden. red/dh

Seit Jahrhunderten wird die komplizierte Technik von Generation zu Generation weitergegeben, heißt es dazu in einer Mitteilung der Touristinformation. Die kunstvoll gestalteten Eier sind Teil des orthodoxen Osterfestes dieser Region nordöstlich der Karpaten. Ab dem heutigen Freitag bis zum 27. April kann täglich zwischen 10 und 17 Uhr die Ausstellung besucht werden.

Erneut verwandelt sich die Theaterscheune in ein Blumen- und Pflanzenmeer. Was aus Blüten und anderem Naturmaterial gezaubert werden kann, zeigt an diesem Wochenende die Rietschener Floristin Ute Mühle. Der Besucherresonanz in den vergangenen Jahren war riesig und so hoffen die Veranstalter auf ähnlich großen Zuspruch. An beiden Tagen können sich die Gäste zwischen 10 und 17 Uhr an vielen österlichen Gestaltungsideen erfreuen und den Frühling in Form farbenfroher Sträuße oder Gestecke mit nach Hause nehmen.