ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:04 Uhr

Kurioses
Hoch im Kurs: Das Ortseingangsschild in Halbendorf

 Das Ortseingangsschild von Halbendorf scheint besonders beliebt als Souvenier zu sein.
Das Ortseingangsschild von Halbendorf scheint besonders beliebt als Souvenier zu sein. FOTO: Christian Köhler
Halbendorf. Innerhalb weniger Tage ist es schon zwei Mal gestohlen worden. Nun wartet die Gemeinde auf die Neuanfertigung. Von Christian Köhler

Das Halbendorfer Ortseingangsschild scheint bei manchen, bislang Unbekannten hoch im Kurs zu stehen. Anfang Juli hatten die Ortstafel zwischen Schleife und Halbendorf nach Angaben des Landkreises Görlitz Unbekannte entwendet. „Noch am selben Tag schraubten die Mitarbeiter eine gebrauchte Ortstafel „Halbendorf“ in den leeren Rahmen ein“, erzählt Kreissprecherin Julia Bjar.

Doch lange Bestand hatte das Ersatzschild nicht: Gerade einmal vier Tage später haben die Mitarbeiter der Straßenmeisterei Weißwasser bei einer Kontrollfahrt erneut den Diebstahl der ersetzten Ortstafel festgestellt. Seither warten die Hal-
bendorfer nun auf ein neues, was derzeit angefertigt wird, wie der Landkreis auf RUNDSCHAU-Nachfrage bestätigt.

Übergangsweise ziert nun den einstigen Rahmen des Ortseingangsschildes ein „Tempo 50“-Schild. Das, so heißt es vonseiten des Landkreises, sei wegen einer verkehrsrechtlichen Anordnung nötig. Sonst nämlich könnten Autofahrer mit Tempo 100 durch Halbendorf aus Richtung Schleife brettern.

Dabei hatte es 2017 schon einmal einen kuriosen Fall um das Ortseingangansschild der Halbendorfer gegeben, der allerdings noch etwas anders gelagert war, als der jetzige. Seinerzeit hatten ebenfalls Unbekannte die Ortstafel der Gemeinde Halbendorf/Spree, die sich im Landkreis Bautzen befindet, mit der Ortseingangstafel von Halbendorf in der Gemeinde Groß Düben bei Weißwasser ausgetauscht. Das hatte seinerzeit im Dorf für so manches Gelächter gesorgt. Seinerzeit hatte der Chef der Straßenmeisterei, Uwe Wierick, einen Dummen-Jungen-Streich dahinter vermutet.

Übrigens: Vor gut einem Jahr haben auf mysteriöse Weise die braunen Schilder, die in Bad Muskau den Ortsteil „Berg“ anzeigen, ständig von der Stadtverwaltung ausgetauscht werden müssen. Bürgermeister Andreas Bänder (CDU) hatte seinerzeit während der Ratssitzung gesagt: „Ich hoffe, es hat jetzt jeder ein Schild in der Garage zu hängen.“ Tatsächlich fehlt es nicht mehr so oft.

 Das Ortseingangsschild von Halbendorf scheint besonders beliebt als Souvenier zu sein.
Das Ortseingangsschild von Halbendorf scheint besonders beliebt als Souvenier zu sein. FOTO: Christian Köhler