| 02:45 Uhr

Orientierungspunkte für Touristen

Weißwasser. An verschiedenen Standorten in Weißwasser sollen touristische Orientierungspunkte entstehen. Dazu gehören Aufsteller mit übersichtlichen Informationen, Sitzmöglichkeiten, Papierkörbe und Ähnliches. ni

Die Fläche dafür wird befestigt, sodass alles einen ansprechenden Eindruck macht, beschreibt Baureferatsleiter Thomas Böse das Vorhaben. Vorgesehen sind diese Punkte an den Zufahrtsstraßen in Weißwasser: Halbendorfer Weg, Pestalozzi-Grundschule, Heinrich-Heine-Straße, Muskauer Straße und Ortseingang Bautzener Straße. Das Vorhaben hat die Stadt Weißwasser öffentlich ausgeschrieben. Vier Firmen forderten die Unterlagen an, so Böse im Bau- und Wirtschaftsausschuss. Zum Submissionstermin lagen vier Angebote vor, das von der Firma Rohrnetz Beil GmbH erwies sich nach der Prüfung und Wertung als das wirtschaftlichste. Der Ausschuss erteilte der Weißwasseraner Firma einstimmig den Auftrag in Höhe von gut 51 000 Euro. Weißwasser kann dafür Fördermittel nutzen, die aus dem deutsch-polnischen Interreg-Programm fließen. Ko-Partner ist die polnische Partnerstadt Zary. Wie Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext) berichtete, sei dort ein ähnliches touristisches Vorhaben geplant.