ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:50 Uhr

Polizei
Ohne Führerschein hinter dem Lenkrad

Weißwasser. Die Bundespolizei hat im Landkreis Görlitz zwischen Mittwoch- und Donnerstagmorgen fünf Kraftfahrer aus dem Verkehr gezogen, die keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnten.

(pm/rw) Von Mittwoch- bis Donnerstagmorgen haben Streifen der von Görlitz bis Bad Muskau zuständigen Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf fünf Kraftfahrer ertappt, die ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein, dennoch hinter dem Steuer eines Autos saßen. So auch an der Süßmuthlinie in Weißwasser, informiert Pressesprecher Michael Engler. Da der Fahrzeugführer keinen Führerschein vorweisen konnte, wurden die polnischen Behörden konsultiert. Diese teilten später mit, dass der Führerschein des 41-Jährigen sichergestellt wurde und seit September 2009 ein bis August 2023 gültiges Fahrverbot gegen ihn bestehe. Das Polizeirevier Weißwasser ermittelt nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz.

Die anderen Autofahrer wurden von Beamten bei Kodersdorf beziehungsweise am Rastplatz an der A 4 gestellt. Dabei wurden auch andere Delikte wie fehlender Versicherungsschutz aufgedeckt.

(pm/rw)