ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Ohne Fahrschein im Connex unterwegs

Werdeck.. Wie die Bundesgrenzschutzinspektion (BGSI) Bad Muskau gestern meldete, wurde am Samstag auf der S 127 in Werdeck eine männliche Person zu Fuß festgestellt und kontrolliert. (red/rw)

Der Mann wies sich mit einem russischen Reisepass aus, der jedoch keinen erforderlichen Sichtvermerk für Deutschland enthielt. Gegen den russischen Staatsangehörigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet.
Am Wochenende wurde eine männliche Person ohne Fahrschein in der Connex-Bahn festgestellt. Dabei handelte es sich um ein und dieselbe Person. Der Mann muss sich nun wegen Erschleichens von Leistungen verantworten.
Am Dienstag gegen 5.20 Uhr kontrollierte eine Streife der BGSI in Krauschwitz auf Höhe der Autolackiererei König einen polnischen Pkw. Außer dem polnischen Fahrer befanden sich zwei weitere Personen im Auto. Eine Frau wies sich mit einem moldawischen Reisepass aus, konnte jedoch keinen Aufenthaltstitel für Deutschland vorweisen. Ein Mann hatte keinerlei Ausweise bei sich. Wie die Ermittlungen ergaben, handelte es sich bei ihm ebenfalls um einen moldawischen Staatsangehörigen. Gegen die Personen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.