ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:10 Uhr

Polizei
Ölfilm auf Teich erfordert Feuerwehreinsatz

Boxberg. Die Polizei meldet, dass durch die Verunreinigung Eisvögel sterben.

In den vergangenen sechs Wochen ist auf dem Tauer­wiesenteich im Boxberger Ortsteil Tauer ein etwa 15 Quadratmeter großer Ölfilm entstanden. Dieser hat am Sonntag einen Einsatz der freiwilligen Feuerwehren Klitten, Kringelsdorf und Boxberg notwendig gemacht. Es wurde Bindemittel ausgebracht, um den Ölfilm vom Gewässer aufzunehmen.

Das 90 Hektar umfassende Gewässer ist Teil des Biosphärenreservates Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. In der Nähe des Öls verendeten vier Eisvögel, teilt die Polizeidirektion Görlitz mit. Nach ersten Ermittlungen ist eine Verschmutzung aus zufließenden Gewässern ausgeschlossen. Mögliche Ursache soll ein Leck an einem Boot gewesen sein, aus dem das Öl ins Wasser gelangte. Die Kriminalpolizei hat die Untersuchungen wegen des Verdachts einer Umweltstraftat aufgenommen. Kriminaltechniker sicherten, unterstützt von der Feuerwehr, Wasserproben, deren Untersuchung noch aussteht. Gefahr für den Fischbestand soll nicht bestehen.

In diesem Jahr war die Feuerwehr schon einmal am Tauerwiesenteich gefordert. Anfang März wollte dort ein Autofahrer auf dem Eis driften und brach mitsamt seinem Pkw ein.

(pm/rw)