| 17:07 Uhr

Wanderweg ausgezeichnet
Oberlausitzer Bergweg ausgezeichnet

Heiko Harig vertritt die Oberlausitzer Ferienregion derzeit auf der Stuttgarter CMT und nahm die Auszeichnung stellvertretend entgegen.
Heiko Harig vertritt die Oberlausitzer Ferienregion derzeit auf der Stuttgarter CMT und nahm die Auszeichnung stellvertretend entgegen. FOTO: Heiko Harig
Bautzen. Der Oberlausitzer Bergweg konnte auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart sein 2015 erhaltenes Qualitätssiegel verteidigen.

 Auf der gegenwärtig laufenden CMT Stuttgart, Deutschlands größter Urlaubsmesse für Endverbraucher, ist der Oberlausitzer Bergweg durch den Deutschen Wanderverband mit dem Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet worden. Damit konnte das bereits 2015 für drei Jahre gültige Qualitätssiegel erfolgreich im Nachzertifizierungsverfahren verteidigt werden.

Olaf Franke, Geschäftsführer der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH betont: „Wir freuen uns über die erneute Auszeichnung des Oberlausitzer Bergweges.“

Auch für die Publikumswahl der Fachzeitschrift Wandermagazin, das jährlich „Deutschlands schönste Wanderwege“ kürt, hat es der Oberlausitzer Bergweg in der Kategorie Routen (Weitwanderwege) aus 160 Kandidaten unter die 15 nominierten Wege geschafft. Nun sind viele Stimmabgaben für den Oberlausitzer Bergweg gefragt. Auf www.wandermagazin.de/wahlbuero kann noch bis zum 30. Juni für den Oberlausitzer Bergweg abgestimmt werden.

Auf 107 Kilometern zieht sich der Oberlausitzer Bergweg vom Töpferort Neukirch im reizvollen Feriengebiet Oberlausitzer Bergland über den Naturpark Zittauer Gebirge mit seinen bizarren Felsformationen bis nach Zittau ins Dreiländereck.

(red/jje)