ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:49 Uhr

Zusammenarbeit über Ländergrenzen
OB strebt Kooperation mit Sprembergern an

Weißwasser. Eine solche Vereinbarung habe viele Vorteile für Weißwasser, sagt Torsten Pötzsch (Klartext).

Eine Kooperationsvereinbarung mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft ASG Spremberg strebt Weißwassers Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext) an. Die intensivere Zusammenarbeit würde positive Auswirkungen haben, wenn es zum Beispiel um Firmen geht, die sich ansiedeln möchten. Man müsse dann gegenseitig gucken, welche Möglichkeiten es dafür gibt. Die Gesellschaft ermögliche Weißwasser zusätzliches Marketing national und international. Es gehe zum Beispiel um die Vermarktung von Flächen und Immobilien, kündigte Pötzsch während der Sitzung des Bau- und Wirtschaftsausschusses am Dienstag an. Wichtig sei, die vorhandenen Firmen zu fördern und zu entwickeln. Finanzielle Auswirkungen habe eine solche Vereinbarung nicht für Weißwasser, betonte der OB. Er sieht diese Zusammenarbeit als hilfreich an für Weißwasser, denn zur Spremberger Gesellschaft gehöre ein schlagkräftiges Team mit Beziehungen bis nach Russland.

(ni)