Unter anderem wollte er wissen, ob er und sein Amtskollege Andreas Bänder aus Bad Muskau die von den beiden Hauptamtsleitern erarbeiteten Analysen im Hinblick auf eine kommunale Partnerschaft (die RUNDSCHAU berichtete) auswerten wollen. Stupka verneinte, denn die gebildete Projektgruppe arbeite ja weiter, sagte. Er informierte darüber, dass es in dieser Woche zur gleichen Problematik ein Gespräch zwischen ihm und Weißwassers Oberbürgermeisterin geben wird. Diese habe sich außerdem zu individuellen Diskussionen in den einzelnen Fraktionen angesagt.