ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:20 Uhr

Weißwasser
Noch kein Name für altes Allbau-Gelände

Weißwasser. Um das Gelände des Alten Ziegeleiteiches in Weißwasser ist es ruhig geworden. Es soll Interessenten an Bauland geben. Das ist aber noch nicht erschlossen. Von Christian Köhler

Nach der Eröffnung des renaturierten Alten Ziegeleiteiches zwischen Waldeisenbahn und Straße des Friedens in Weißwasser Anfang des Jahres ist es ruhig um das Gelände geworden. Ursprünglich war jedoch vorgesehen, für das gesamte Areal der ehemaligen Ziegelei einen neuen Namen zu suchen. „Wir haben noch keine Vorschläge dazu erhalten“, erklärt Weißwassers Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext). Andreas Kaulfuß (CDU) hatte sich jüngst erkundigt, wie es um die Nachfrage nach dem Bauland bestellt ist. „Wir haben viele Anfragen dazu“, entgegnet Pötzsch, ohne konkret zu werden. Bevor nämlich die Grundstücke tatsächlich an die Frau oder den Mann gebracht werden können, muss eine Erschließung des Gebietes erfolgen. Darauf hatte während der Eröffnung auch Karsten Kliebisch vom Bauamt hingewiesen. Wegen des unbestätigten Haushaltes ist allerdings noch nicht viel in dieser Richtung geschehen, hieß es.