ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:48 Uhr

Neugierig auf die 337 Stallhasen

Weißwasser. Von einer ansprechenden Resonanz der 12. Kreisschau der Weißwasseraner Rassekaninchenzüchter am Wochenende sprach Michael Scholta, Stellvertretender Vereinsvorsitzender und Ausstellungsleiter, gegenüber der RUNDSCHAU. Allein am Sonnabend kamen um die 200 Besucher in die Halle auf dem Gelände der Verkehrsgesellschaft an der Heinrich-Heine-Straße, in der die Schau bereits das fünfte Mal in Folge stattfand. 337 Tiere in 35 Rassen und Farbschlägen wurden gezeigt. Nicht ohne Stolz berichtete Michael Scholta, dass zwei Weißwasseraner Vereinsmitglieder dabei Achtungszeichen setzen konnten. So gelang es nach längerer Pause, Kalifornier-Kaninchen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Wolfgang Deckert aus Weißwasser hat sich der Zucht dieser Rasse verschrieben. Ulrich Heiland widmet sich seit diesem Jahr den Russenkaninchen. I. Tschätsch

Der Sagarer brachte Exemplare dieser seltenen Rasse mit zur Ausstellung und beeindruckte damit die Jury. Bei der Einzelbewertung erhielt ein Tier 97 von 100 Punkten, was das Prädikat "vorzüglich" bedeutete. Ebenfalls 97 Punkte und "vorzüglich" wurden für ein schwarzes Lohkaninchen von Horst Hülsenitz aus Forst vergeben. Auftrumpfen konnte Ulrich Heiland mit seinen "Russen" auch bei der Sammelbewertung. Für die beiden Tiergruppen mit je vier Exemplaren erhielt er 385,5 und 384 Punkte. Dieser Zuchterfolg brachte dem Sagarer den Gewinn des Landesverbandspokals ein. Überhaupt liegt der traditionsreiche Weißwasseraner Verein – er besteht seit 102 Jahren – von seinen Leistungen her im vorderen Bereich im NOL, wie Michael Scholta erklärte. Bei der Kreisschau waren die Gastgeber mit 17 Ausstellern vertreten. 23 Mitglieder hat der Verein insgesamt. Und offensichtlich keine Nachwuchssorgen, zumindest gegenwärtig noch nicht. Scholta berichtete davon, dass erst kürzlich drei neue Interessenten zur Gemeinschaft hinzustießen, die 2006 offiziell aufgenommen werden. Darunter befinden sich zwei Azubis. Dass lässt für die Zukunft des Vereins hoffen.