ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:10 Uhr

Krauschwitz bekommt neuen Supermarkt - der alte kommt aber weg
Neuer Supermarkt wächst in die Höhe

 Der neue Supermarkt an der Görlitzer Straße in Krauschwitz soll im Dezember eröffnet werden. Kurios: Die Ladezone soll eine vier Meter hohe Lärmschutzwand erhalten,  weil daneben eines Tages ein Haus gebaut werden könnte.
Der neue Supermarkt an der Görlitzer Straße in Krauschwitz soll im Dezember eröffnet werden. Kurios: Die Ladezone soll eine vier Meter hohe Lärmschutzwand erhalten,  weil daneben eines Tages ein Haus gebaut werden könnte. FOTO: Christian Köhler
Krauschwitz. In Krauschwitz laufen die Arbeiten an der Görlitzer Straße auf Hochtouren. Noch vor Weihnachten soll Eröffnung sein. Von Christian Köhler

Die Gerüstbauer haben schon in dieser Woche die Gerüste gestellt. Der neue Supermarkt – er soll den bestehenden Netto ersetzen – ist schon deutlich an den Umrissen zu erkennen. Bereits im Mai haben dazu die Arbeiten begonnen. „Uns ist gesagt worden, dass die Eröffnung des Supermarktes noch vor Weihnachten sein soll“, erklärt Bürgermeister Rüdiger Mönch (Freie Wähler) auf Nachfrage.

Damit es überhaupt dazu kam, dass gebaut werden kann, hat die Gemeinde eine wahre Tippel-Tappel-Tour hinter sich: Eine Projektentwicklungsgesellschaft war im Mai 2017 auf Krausch­witz zugegangen, um für die Handelskette einen Neubau anzuschieben. Der derzeit rund 800 Quadratmeter große Supermarkt soll auf 1150 Quadratmeter vergrößert werden. Ein Neubau ist dafür notwendig. Der neue Markt aber ist eigentlich zu groß für Krauschwitz. Der Ort musste also den Nachweis bringen, dass er auch von Bewohnern aus Weißkeißel, den Neißedörfern und vom Durchgangsverkehr für das Einkaufen genutzt wird.

Ein Einzelhandelskonzept hatte somit der Rat auf den Weg gebracht. Anschließend musste ein Bebauungsplan (B-Plan) beschlossen werden – und das zwei Mal, weil sich Änderungen immer wieder ergeben haben. Nun darf unter Auflagen gebaut werden. Dazu gehört eine vier Meter hohe Lärmschutzwand.

 Der neue Supermarkt an der Görlitzer Straße in Krauschwitz soll im Dezember eröffnet werden. Kurios: Die Ladezone soll eine vier Meter hohe Lärmschutzwand erhalten,  weil daneben eines Tages ein Haus gebaut werden könnte.
Der neue Supermarkt an der Görlitzer Straße in Krauschwitz soll im Dezember eröffnet werden. Kurios: Die Ladezone soll eine vier Meter hohe Lärmschutzwand erhalten,  weil daneben eines Tages ein Haus gebaut werden könnte. FOTO: Christian Köhler