ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:42 Uhr

Nach der Kommunalwahl
Turbositzung in Bad Muskau

 Der neue Stadtrat von Bad Muskau: Katrin Hartnick, Bernd Belitz, Wiltraud Matschke, Günter Firl, Andreas Heisler, Andy Hebig, Annerose Machnikowsky, Erik Schobner, Heidemarie Knoop, Bürgermeister Andreas Bänder, Thomas Krahl, René Marko, Tobias Kunath, Torsten Noack, Mirko Bartell und Siegmar Nagorka (v.l.n.r.). Es fehlt Thomas Baum.
Der neue Stadtrat von Bad Muskau: Katrin Hartnick, Bernd Belitz, Wiltraud Matschke, Günter Firl, Andreas Heisler, Andy Hebig, Annerose Machnikowsky, Erik Schobner, Heidemarie Knoop, Bürgermeister Andreas Bänder, Thomas Krahl, René Marko, Tobias Kunath, Torsten Noack, Mirko Bartell und Siegmar Nagorka (v.l.n.r.). Es fehlt Thomas Baum. FOTO: Regina Weiß
Bad Muskau . Neu gewählte Räte nehmen in der Parkstadt ihre Arbeit auf. Entschieden wird über die Sitzverteilung, vorher gibt es wegen der Sitzordnung Unstimmigkeiten. Von Regina Weiß

Die Bad Muskauer sind fix, zumindest was die Konstituierung ihres neues Rates angeht. Während sich anderswo die parlamentarische Sommerpause über Wochen hinzieht, tritt der neu gewählte Stadtrat am Mittwoch das erste Mal zusammen. Unter den 16 Abgeordneten gibt es sieben neue Gesichter. Das sind: Mirko Bartell, Tobias Kunath und René Marko (für die CDU); Wiltraud Matschke (für die Linke); Andreas Heisler und Katrin Hartnick (für die SPD) und Annerose Machnikowsky (für den Verein zur Wahrung der demokratischen Grundrechte). Letztere gibt zu, vor der ersten Sitzung nicht aufgeregt zu sein. „Vor der Wahl war ich das schon.“ Sie konnte nämlich überhaupt nicht abschätzen, wie viele Stimmen sie bekommen würde. Die Anzahl, nämlich 254, freut sie schon. Kommunalpolitisch wichtig ist, dass sich Bad Muskau zur kinderfreundlichen Stadt entwickelt. Mit Blick auf das geplante Parkhaus am Postplatz muss über die Notwendigkeit dieser Situation noch gesprochen werden.

Auch Andreas Heisler ist neu und vor seiner Premiere schon etwas aufgeregt, sagt er. Bei der Stadtpolitik will er neben den großen Dingen – wie Haushalt – auch die kleinen nicht aus dem Blickwinkel verlieren. „Wir haben Grundstücke am Parkrand, die überhaupt nicht schön aussehen“, erklärt er.

Mirko Bartell will in der Stadtpolitik den guten Kurs des scheidenden Bürgermeisters Andreas Bänder fort- und „ein paar neue Impulse setzen“, sagt er auf RUNDSCHAU-Nachfrage.

Bevor überhaupt entschieden wird, erntet die Sitzordnung im Ratssaal Kritik. Heidemarie Knoop (Linke) findet es überhaupt nicht gut, dass ihre Fraktion am Ende des u-förmigen Tisches sitzen muss. Sie haben zwar genau so viele Sitze wie die SPD – nämlich drei – aber mehr Stimmen geholt. Dort, wo bisher die Linken gesessen haben, nimmt nun die SPD Platz. Bürgermeister Andreas Bänder (CDU) versucht es mit einer Erklärung auf die charmante Art. Er wolle die letzten zwei Sitzungen als Bürgermeister Heidemarie Knoop vis-a-vis haben.

Bevor die Wahl für den ersten und zweiten stellvertretenden Bürgermeister ansteht, werden die Räte verpflichtet, für das Wohl der Stadt Bad Muskau und das ihrer Bürger einzustehen. Dann wird das erste Mal abgestimmt. Bei einer Enthaltung wird Thomas Krahl (CDU) erster Stellvertreter des Bürgermeisters. Für den zweiten Posten hat die SPD Thomas Baum vorgeschlagen. Er ist der einzige Stadtrat, der wegen Urlaubs bei der konstituierenden Sitzung fehlt. So kann er demzufolge nicht antworten, wie er das zeitlich hinbekommen will, wenn er wieder in den Landtag einzieht. „Und auch der Kreistag ist noch dazu gekommen“, merkt Heidi Knoop an. Hauptamtsleiter Dirk Eidtner kann dazu nur sagen, dass Baum das Amt annehmen werde, wenn er gewählt wird. „Eine Erklärung liegt uns vor.“ Mit zwölf Ja- und zwei Nein-Stimmen bei zwei Enthaltungen fällt das Votum für Baum aus.

Andreas Bänder zeigt sich froh, dass alles in offener Abstimmung – ohne die Erfordernisse einer geheimen Wahl – über die Bühne geht. „Im Kreistag haben wir da schon mal bis Mitternacht gesessen.“ So war in Bad Muskau der öffentliche Teil nach 45 Minuten erledigt.

 Der neue Stadtrat von Bad Muskau:Katrin Hartnick, Bernd Belitz, Wiltraud Matschke, Günter Firl, Andreas Heisler, Andy Hebig, Annerose Machnikowsky, Erik Schobner, Heidemarie Knoop, Bürgermeister Andreas Bänder, Thomas Krahl, René Marko, Tobias Kunath, Torsten Noack, Mirko Bartell und Siegmar Nagorka (v.l.n.r.). Es fehlt Thomas Baum.
Der neue Stadtrat von Bad Muskau:Katrin Hartnick, Bernd Belitz, Wiltraud Matschke, Günter Firl, Andreas Heisler, Andy Hebig, Annerose Machnikowsky, Erik Schobner, Heidemarie Knoop, Bürgermeister Andreas Bänder, Thomas Krahl, René Marko, Tobias Kunath, Torsten Noack, Mirko Bartell und Siegmar Nagorka (v.l.n.r.). Es fehlt Thomas Baum. FOTO: Regina Weiß