Der bisherige Kreisvorsitzende der CDU im NOL, Bernd Lange, hatte auf eine Kandidatur verzichtet. „Innerhalb der CDU der Landkreise NOL, Löbau-Zittau und der Stadt Görlitz war das so abgesprochen worden, da ich als Landrat für den neuen Kreis kandidiere“ , erklärte Lange der RUNDSCHAU. Vorausgesetzt er werde Landrat würde er sowieso in dieser Funktion in den Parteivorstand kooptiert. Die Neuordnung der CDU-Kreisverbände sei anbetracht der bevorstehenden Funktionalreform in Sachsen erfolgt. Nach dieser ist vorgesehen, dass die Kreise Löbau-Zittau, NOL und die kreisfreie Stadt einen neuen Landkreis bilden, der nach jetzigem Stand den Namen Görlitz tragen soll.
„Erster Stellvertreter des neuen Vorsitzenden ist Hartmut Biele, der frühere Landrat des Altkreises Niesky.“ Aus dem NOL sind laut Bernd Lange außerdem unter anderen in den Vorstand gewählt worden: Dietmar Lissina aus Weißwasser, Johannes Johne aus Reichenbach, Lothar Bienst aus Teicha und Bernhard Neudeck aus Niesky.