| 02:45 Uhr

Neuer Betriebsleiter im Jobcenter des Landkreises Görlitz

Felix Breitenstein.
Felix Breitenstein. FOTO: Michel
Görlitz/Weißwasser. Felix Breitenstein hat jetzt die Leitung des Jobcenters im Landkreis Görlitz übernommen, informiert das Landratsamt. Vorgänger Eberhard Nagel gehe nach elf erfolgreichen Jahren als Leiter des Jobcenters und nach insgesamt 39 Dienstjahren zum Jahresende in den Ruhestand. pm/ni

Dessen Nachfolger Breitenstein studierte Arbeits- und Organisationspsychologie in Dresden. Er arbeitete von 2001 bis 2008 in verschiedenen Positionen für eine international agierende Unternehmensberatung. Schwerpunkte dabei waren, so die Landkreissprecherin Marina Michel, Organisations- und Mitarbeiterentwicklung sowie aktives Veränderungsmanagement und Prozessoptimierung.

Danach sei Felix Breitenstein im Standort-Leitungsteam und in verschiedenen leitenden Funktionen in einem der weltgrößten Tabletten produzierenden Werke bei Magdeburg tätig gewesen. Schwerpunkte seien die Unternehmensentwicklung und das Controlling gewesen, so Michel.

Der gebürtige Ostsachse ist 39 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Eberhard Nagel war seit Anfang 1996 verantwortlich für die Umsetzung der Arbeitsmarktpolitik in der Region Görlitz, zuerst als Leiter der Geschäftsstelle Görlitz der Agentur für Arbeit und ab 2005 als Leiter des Jobcenters Görlitz. Diese Behörde hat er entscheidend mit aufgebaut und zum 1. Januar 2012 nach der Kreistagsentscheidung, die alleinige Verantwortung für die Grundsicherung nach dem SGB II zu übernehmen, das Jobcenter Landkreis Görlitz-Nord und den Fachdienst Beschäftigung und Arbeit in das Jobcenter des Landkreises Görlitz überführt. Um einen kontinuierlichen Übergang zu gewährleisten, wird Nagel innerhalb der nächsten drei Monate in beratender Funktion die Betriebsleitung unterstützen.