ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:53 Uhr

Neue Wehrleitung in Schleife gewählt

Die neu gewählte Wehrführung und der Ausschuss der Feuerwehr Schleife.
Die neu gewählte Wehrführung und der Ausschuss der Feuerwehr Schleife. FOTO: mat1
Schleife. Zu einer dreistündigen Marathonsitzung sind am Freitagabend die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schleife in der Sportlerklause zusammengekommen. Wehrleiter Mario Klar gab einige Ausführungen zur Feuerwehrarbeit im vergangenen Jahr. mat1

Später stand die Neuwahl der Wehrführung auf dem Programm.

Schleifes Feuerwehr zählte im vergangenen Jahr 42 aktive Kameraden. Die Gemeinde Schleife verfügt über eine sehr aktive Wehr. Denn die First Responder-Gruppe, die Jugendfeuerwehr, die Löschbunny's sowie die Alters- und Ehrenabteilung gehören zur Freiwilligen Feuerwehr und sind für diese gute Sache immer bereit, aktiv zu werden.

Die Kameraden des Ortes Schleife leisteten allein für die Aus- und Weiterbildung circa 1000 Stunden. Sie zeigen stets Einsatzbereitschaft für Mensch, Tier, Hab und Gut. Den Kameraden wurden mehr als 400 Stunden im Jahr 2016 im Rahmen von Einsätzen abverlangt. 80 Einsätze konnten registriert werden, davon jedoch 51 der First Responder. Die Kameraden rückten zu Brand-, Hilfeleistungs- und auch Fehleinsätzen aus.

Wehrleiter Mario Klar betonte aber auch in seinen Ausführungen, dass sie über die Landesgrenze hinaus tätig sind wie beispielsweise im Einsatzgebiet der Feuerwehr Spremberg. Er bedankte sich für die geleistete Arbeit bei den Kameraden Mike Besch und Frank Loff, die ihre Funktionen vorzeitig niederlegten. Gelobt wurde von der Wehrführung die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schleife, der Gemeindewehrleitung und dem Mitwirken im Landkreis Görlitz.

Auch Bürgermeister Reinhard Bork (parteilos) fand viele positive Aspekte in der Feuerwehrarbeit "seiner Gemeinde". Er kann immer nur großen Respekt den Kameraden aussprechen, die täglich für das Gemeinwohl in Einsatzbereitschaft stehen. "Ich freue mich auch, dass sich heute mehrere Kandidaten zur Neuwahl der Wehrführung stellen. Für den Wehrleiter gibt es zwei Kameraden und für die Funktion des Stellvertreters ließen sich vier Kameraden aufstellen. Erwähnen möchte ich bei dieser Gelegenheit unbedingt, dass die Feuerwehrleute mit ihrem Zutun viele Veranstaltungen im Dorfleben unterstützen und absichern. Das ist zusätzliche Freizeit, die sie für das Gemeinwohl einsetzen", sagte Bürgermeister Reinhard Bork. Auch der stellvertretende Gemeindewehrleiter Jörg Tschammer machte einige Ausführungen zum Berichtsjahr 2016.

Zu fortgeschrittener Stunde wirkte dann Lars Stechemesser als Wahlleiter für die Aufstellung der neuen Wehrführung in Schleife. So haben für die nächsten fünf Jahre Mario Klar als Wehrleiter, Jens Schönekehs als Stellvertreter, Thomas Krautz als Jugendwart und weitere Kameraden des Feuerwehrausschusses Schleife die Geschicke der Wehr in der Hand.

"Es gab heute Kritik an der Wehrleitung, die ich auf jeden Fall in diesem Jahr versuchen möchte, auszubügeln. So werde ich einige Dinge auf viele Köpfe verteilen, damit nicht die ganze Arbeit auf eine Person ruht und deshalb oft nicht geschafft werden können", erklärte der alte und neue Wehrleiter Mario Klar. Sein Hauptaugenmerk wolle er darauf legen, die Kameradschaft zu stärken, ein gutes Feuerwehrteam zu sein. "Wir setzen gern auf unsere Quereinsteiger, die mit ihrem Mittun die Feuerwehrarbeit in der Gemeinde unterstützen möchten. Somit hätten wir ein gutes Potenzial, unsere Wehr aufzustellen", so der 38-Jährige.

Folgende Kameraden wurden befördert:

Marc Handrick und Daniel Krauz (Oberfeuerwehrmann), Robin Heinze, Thomas Krautz und Henry Schmidtke (Hauptlöschmeister) und Maik Loff wurden zum Löschmeister befördert.

Der Feuerwehr-Oskar für besondere Leistungen im Berichtsjahr ging an Kamerad Robin Heinze.

Ausgezeichnet wurden Delf Schulz (25 Jahre), Hildegard Berton (40 Jahre), Winfried Doege und Konrad Struck (50 Jahre).

An weiteren Lehrgängen nahmen teil: Sven Bergte, Mike Besch, Frank Dainz, Marc Handrick, Clemens Hansen, Mario Klar, Sabine Korla, Daniel Krauz, Doreen Mittelstedt, Bianca Schmaler, Henry Schmidtke, Jens Schönekehs und Erik Schulz.