ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:07 Uhr

Naturschutz
Naturschutzstation lädt zu speziellen Konzerten ein

Um Schmetterlinge, die in der Oberlausitz leben wie diese Abbiss-Scheckenfalter geht es in einem Vortrag am 4. April im Haus der Tausend Teiche in Wartha.
Um Schmetterlinge, die in der Oberlausitz leben wie diese Abbiss-Scheckenfalter geht es in einem Vortrag am 4. April im Haus der Tausend Teiche in Wartha. FOTO: Mario Trampenau
Förstgen/Wartha. Besucher der Naturschutzstation in Förstgen können einem fröhlichen Blökkonzert zuhören, Teilnehmer einer Exkursion dagegen einem von Singvögeln.

Auch Insekten brauchen eine Wohnung. Solche können Ferienkinder am Dienstag, 3. April, in der Naturschutzstation Östliche Oberlausitz in Förstgen bauen. Wenn sie das Insektenhotel im Garten oder auf dem Balkon aufstellen, können sie dessen Bewohner das Jahr über beobachten. Erwartet werden zu dem zweistündigen Workshop die Kinder mit Eltern oder Großeltern um 14 Uhr.
Die Besucher des Hauses der Tausend Teiche in Wartha erfahren am Mittwoch, 4. April, Wissenswertes über Schmetterlinge in der Oberlausitz. Referent Mario Trampenau wird über die heimischen Arten sprechen, deren Gefährdung und wie sie geschützt werden können. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene zwei Euro, für Schüler einen.

Lämmertag ist wieder angesagt am Freitag, 6. April. Von 16 bis 18 Uhr können die Besucher des Schafstalls in Förstgen in das fröhliche Blökkonzert im Schafstall der Naturschutzstation eintauchen. Mehrere Hundert Lämmer haben dort in den vergangenen Tagen und Wochen das Licht der Welt erblickt. Die Mitarbeiter der Umweltbildung im Biosphärenreservat sind mit einem Umweltbildungsangebot vor Ort und der Ranger Peter Ulbrich zeigt den Besuchern in einer Kräuterausstellung die „grünen Schätze“ der Oberlausitz.

Auf Exkursion geht es am Dienstag, 10. April, von 16 bis 20 Uhr. Es geht über Feld und Flur, um mit sachkundiger Begleitung durch Dr. Winfried Nachtigall vom Förderverein Sächsische Vogelschutzwarte Neschwitz dem Abendkonzert der heimischen Singvögel zu lauschen. Treffpunkt für die Teilnehmer dieser ornithologischen Exkursion ist an der Naturschutzstation in Förstgen.

Mehr Informationen zu den Angeboten der Naturschutzstation gibt es unter 035893 508571 oder per E-Mail an umweltbildung@foerderverein-oberlausitz.de.

(red/dh)