ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:09 Uhr

Mitmachaktion
Naturschutzaktion auf der Streuobstwiese

Kreba-Neudorf. Die Streuobstwiese in Kreba-Neudorf soll wieder auf Vordermann gebracht werden. Dafür braucht es Helfer mit dem grünen Daumen.

( Am alten Lehrpfad in Kreba-Neudorf verbirgt sich ein fast vergessener Schatz – eine alte Streuobstwiese. Streuobstwiesen haben als Lebensraum für verschiedene Tier- und Pflanzenarten eine große Bedeutung.

Gemeinsam mit Interessenten und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kreba-Neudorf sowie der Biosphärenreservatsverwaltung soll diese Wiese wieder in einen ansprechenden Zustand versetzt werden.

Die Naturschutzstation lädt deshalb Interessierte ein, aktiven Naturschutz und kennenzulernen und nebenbei viel Wissenswertes über den Formschnitt von Obstbäumen zu erfahren.

Lothar Halke vom Gartenbau Halke aus Niesky zeigt, wie Obstbäume zu verschneiden sind. Es ist eine Aktion für die ganze Familie. Aber alle sollten festes Schuhwerk, Arbeitskleidung, Verpflegung und bei Vorhandensein Astschere mitbringen.

Im Sommer und im Herbst werden zwei weitere Aktionen auf der Wiese stattfinden: eine Wiesenmahd mit Anleitung zum Sensen sowie die Pflanzung alter Obstsorten. Die Termine hierfür werden noch bekannt gegeben.

Naturschutzaktion

Sonnabend, 3. März, 10 bis 16 Uhr,

Streuobstwiese alter Naturlehrpfad Kreba-Neudorf, Tauerweg, etwa 160 Meter nach dem Abzweig von der  Hoyerswerdaer Straße

Mehr Infos unter Telefon 035893 508571 oder nach E-Mail an  umweltbildung@foerderverein-oberlausitz.de.