| 02:53 Uhr

Naturforschende Gesellschaft tagt

Görlitz. "Forschungsschwerpunkte der Gesellschaft in der Oberlausitz" ist das Thema der 27. Jahrestagung der Naturforschenden Gesellschaft der Oberlausitz. red/br

Die gemeinsame Veranstaltung mit dem Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz beginnt am 25. März um 10 Uhr. Eröffnet wird sie durch Dr. Fritz Brozio, Vorsitzender der Naturforschenden Gesellschaft, und Professor Dr. Willi Xylander, Direktor des Senckenberg Museums für Naturkunde. Im ersten Vortragsblock geht es um den Forschungsschwerpunkt Hahnenberggebiet, im anschließenden Vortrag wird das Gebiet unter geologischem Aspekt behandelt. Dann geht es um floristische Besonderheiten und Vorkommen des Sperlingskauzes im Hahnenberggebiet.

Nach der Mittagspause beginnt die öffentliche Mitgliederversammlung. Um 15 Uhr geht es weiter mit Vorträgen zur Muskauer Heide und Umgebung sowie um die Eignung von Ansaatmischungen auf Blühflächen für Insektenarten, danach um die Phrygische Flockenblume.