Das Corona-Virus hat im Kreis Görlitz schon mehr als 1000 Menschen das Leben gekostet. Im Rathaus Weißwasser und in der Stadt ist nunmehr die Trauer groß, denn ein beliebter und geschätzter Weißwasseraner ist nach einer Corona-Infektion nicht mehr in seine Heimatstadt zurückgekehrt.

Kampf gegen Corona-Virus in Dresdner Klinik verloren

Hartmut Schirrock hat im Alter von 63 Jahren in einer Klinik in Dresden den Kampf gegen das Virus verloren, so seine Ehefrau Annette Schirrock gegenüber der Lausitzer Rundschau.
Die Wählervereinigung Klartext hat dazu mitgeteilt: „Unser Herz ist so schwer und es ist wenig, was man nach einer solchen unfassbaren Nachricht sagen kann. Wir sind unsäglich betroffen und bewegt und können die Situation emotional kaum bewältigen. Wir alle sind traurig, dass für ihn keine Zeit mehr blieb, um all das zu realisieren, was er sich vorgenommen hatte, wovon er geträumt hatte.“

Weißwassers Oberbürgermeister ist tief bestürzt

Tief bestürzt hat auch Weißwassers Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext) die Nachricht erhalten. „Für mich ist Hartmut Schirrock jemand, zu dem ich aufschaue, bei dem ich immer Rat erhalten habe. Ich persönlich habe ihn hoch geschätzt. Er war ein Ruhepol im Stadtrat. Er wird mir und den Weißwasseranern als Mensch fehlen. Ich kann es nicht glauben, dass es wahr ist, dass er gegangen ist.“
Hartmut Schirrock hat sich als Uhrmachermeister und Geschäftsmann in Weißwasser Jahrzehnte verdient gemacht. Er hat sich in Vereinen und der evangelischen Kirchgemeinde eingebracht. Im Stadtrat hat er über Jahre die Interessen der Weißwasseraner vertreten, war immer ansprechbar und sachorientiert. „Und er wird uns so sehr fehlen, als fairer, engagierter, kluger und freundlicher Mensch und als aufrichtiger Freund“, schreibt die Fraktion Klartext.
Mit seinem Hobby, der Zauberei, ist er weit über die Grenzen von Weißwasser hinaus bekannt geworden. 45 Jahre lang hat er in diesem Metier zur Unterhaltung vieler Menschen beigetragen und dabei auch zahllose Kinderherzen höher schlagen lassen.