Der stolze Papa Uwe Toupal war bei der Entbindung mit dabei und regelrecht begeistert. „Am liebsten hätte er wahrscheinlich auch noch bei anderen Entbindungen zugesehen“ , meint die junge Mutti scherzhaft. Für sie selber war die Entbindung nicht so angenehm. Zwischendurch haben die Ärzte schon erwogen, die Saugglocke einzusetzen oder einen Kaiserschnitt durchzuführen. Doch dann kam das Baby noch auf natürlichem Wege auf die Welt. Allerdings musste die junge Mutti dann doch noch in den OP, um genäht zu werden. Auch die kleine Carolina war von der anstrengenden Geburt erschöpft.
Die fünfjährige Jennifer ist ein wenig enttäuscht, dass sie ein Schwesterchen bekommen hat. Sie hatte sich einen Bruder gewünscht. „Der Hauptgrund ist, dass sie ihre Puppen nicht teilen möchte“ , erklärt Ramona Titze. Dafür freut sich die junge Mutti um so mehr über eine zweite Tochter.
Die 27-Jährige ist gelernte Kinderpflegerin. Allerdings hat sie nie in diesem Beruf Arbeit gefunden. Nun will sie auf jeden Fall zwei Jahre zu Hause bleiben und sich ausgiebig um ihre eigenen Kinder kümmern.