| 14:34 Uhr

Polizei
Polizei stellt mutmaßlichen Einbrecher

Kodersdorf. Die Polizei hat bei Kodersdorf (Landkreis Görlitz) mutmaßliche Einbrecher verfolgt. Einen konnte sie stellen, der andere entkam.

Die Polizei hat am Montag an der B 115 bei Kodersdorf (Landkreis Görlitz) einen Täter vorläufig festgenommen. Dieser war vermutlich in ein Firmengelände an der Schäferei in Jänkendorf eingedrungen.

Ein Zeuge alarmierte per Notruf die Polizei, als er kurz nach 1 Uhr zwei Personen über einen Zaun klettern sah und, in unmittelbarer Nähe versteckt, einen Volkswagen bemerkte. Die Polizisten verfolgten die Spuren der Eindringlinge – auch mit einem Fährtenhund. Bis nach Kodersdorf schaffte es einer der Flüchtenden, wo ihn die Beamten stellten. „Der andere entkam in der Dunkelheit“, so Polizeisprecherin Madeleine Urban.

Am Tatort in Jänkendorf hatten sich die Diebe einen Katalysator zur Mitnahme bereit gelegt, waren aber offenbar gestört worden. Den Wert des Bauteils bezifferte der Eigentümer mit etwa 100 Euro. „Inwiefern diese Tat und noch weitere Einbrüche auf das Konto des Gestellten gehen, werden die Ermittler des Kriminaldienstes des Polizeirevier Görlitz untersuchen“, so Madeleine Urban.

(red/dh)